Katholische Seelsorgeeinheit Weissacher Tal

Am Aschermittwoch beginnt wieder die 40tägige Fastenzeit, die uns auf das Osterfest vorbereiten will. Wir sind aufgerufen und dazu eingeladen, eingefahrene Gewohnheiten zu überdenken und wo möglich, auch zu ändern. Dazu haben sich unser Arbeitskreis „Mission, Entwicklung, Frieden und Bewahrung der Schöpfung“ und unser neu belebtes Umweltteam eine Fastenaktion ausgedacht.

Unter dem Leitwort „CO2 Fasten“ wollen wir uns der Frage stellen, wie wir mit Energie, Wasser und Strom umgehen und was uns in unserem Konsumverhalten und bei unseren Lebensmittel-einkäufen bestimmt. Solche Fragen kann sich natürlich jeder von uns selbst stellen, doch leichter geht es in einer Gruppe, in der wir uns darüber austauschen können. Deswegen wird es an jedem Dienstag im März in der Abendmesse um 19.00 Uhr in unserer Herz-Jesu Kirche am Ebersberg dazu einen geistlichen Impuls geben und daran anschließend die Möglichkeit, sich in einer Fastengruppe im Clubraum unseres Gemeindezentrums darüber auszutauschen. Als Zeitraum haben wir dafür jeweils etwa ½ Stunde vorgesehen. Abschließen werden wir diese CO2-Fastenaktion dann mit dem MISEREOR-Sonntag am 29. März und der Auftaktveranstaltung zu unserem KirUm-Projekt – auch ein einfaches Fastenessen wird es an diesem Sonntag geben.

Herzliche Einladung zum Mitmachen - nutzen wir diese Chance und setzen wir ein Zeichen.
Hilfreiche Tipps, wie jeder seinen CO2-Verbrauch verringern kann gibt es im Internet unter http://www.co2fasten.de. Mitmachen kann jeder und jede, dem es ernst ist mit seiner Verantwortung für die Schöpfung. Und … wer z. B. Energie spart, spart auch die Kosten dafür.

Und was auf diese Weise eingespart wird, das könnte man dann für MISEREOR oder für ein Klimaschutzprojekt spenden. Übrigens … die diesjährige MISEREORAKTION steht unter dem Leitwort „GOTTES Schöpfung bewahren – damit alle leben können“. Das dazu eigens gestaltete Hungertuch werden wir auch in unserer Kirche aufhängen.


Linktip: Der CO2-Rechner des Umweltbundesamtes