Katholische Seelsorgeeinheit Weissacher Tal

In den 27 Kirchengemeinden und 7 muttersprachlichen Gemeinden im Dekanat Rems-Murr wurden am Sonntag, 14.03.2010 die Gremien neu gewählt. 324 Kirchengemeinderäte und 48 Pastoralräte übernehmen zusammen mit ihrem Pfarrer Verantwortung in ihrer Gemeinde für die nächsten 5 Jahre.

Die Wahlbeteiligung ging im Vergleich zur letzten Wahl im Jahr 2005 von 20,2% auf 17,63 % zurück. Vier Gemeinden haben sich nicht an der allgemeinen Briefwahl beteiligt. In diesen Gemeinden weicht die Wahlbeteiligung stark ab und beträgt lediglich 13%. Die Wahlbeteiligung lag in Oeffingen mit 26,06 % am höchsten, gefolgt von Sulzbach mit 22,15%, Leutenbach, Welzheim und Plüderhausen verzeichnen noch eine 20 vor dem Komma. Die kroatische Gemeinde Waiblingen konnte 25,37 % ihrer Wähler zur Wahl motivieren. Die geringste Beteiligung liegt in Kirchberg bei 12,11%.

Das Durchschnittsalter der Gewählten liegt bei 37,8 Jahren, der Frauenanteil in den Gremien bei 53,18 % und der Anteil der Wiedergewählten liegt bei 41,72%. Einige Gemeinden haben die Sitze in ihren Gremien reduziert. Die ehrenamtlichen Leitungsmitglieder sind dekanatsweit von 420 im Jahr 2005 auf nunmehr 372 zurückgegangen.

Von den 93.000 Katholiken in unserm Dekanat sind 80.000 wahlberechtigt. 14.100 WählerInnen haben von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht. Allen Gewählten herzlichen Glückwunsch zur Wahl und allen KandidatInnen herzlichen Dank für die Bereitschaft zu kandidieren.