Katholische Seelsorgeeinheit Weissacher Tal

Was erwarten wir von der Adventszeit? Wenn wir uns besinnen, sagen wir dann vielleicht: Etwas, was uns Kommerz und materielle Wunscherfüllung nicht geben kann, sondern etwas, was uns innehalten und aufatmen lässt und unserer Sehnsucht Raum gibt.

Auch in diesem Jahr wollen wir wie schon im Advent 2010 einen Lebendigen Adventskalender in unserer Gemeinde durchführen, bei dem täglich zu einer festen Zeit in einem vorher festgelegten Haus ein geschmücktes Adventskalender-Fenster geöffnet wird, aus dem heraus eine kleine Adventsbegegnung mit Adventliedern, Adventsgeschichte für Klein und Groß und Segen gestaltet wird. Ganz schlicht, ohne Aufwand und ohne Stress. Denn den wollen wir in dieser Zeit ja gerade vermeiden und uns darauf besinnen, wen wir in dieser Zeit eigentlich erwarten.

Im letzten Jahr haben alle Besucherinnen und Besucher, alle Gastgeberinnen und Gastgeber viel Freude an dieser Form der Adventsbesinnung gehabt. Evangelische und katholische Christen fanden ganz zwanglos zusammen. Und so wollen wir in diesem Jahr unseren „Lebendigen Adventskalender" bewusst ÖKUMENISCH gestalten und laden alle katholischen und evangelischen Interessentinnen und Interessenten ganz herzlich ein zum

Vorbereitungsabend am
Dienstag dem 22. November, um 20.00 Uhr

ins Evangelische Gemeindehaus ein.

Wir brauchen mindestens 23 Menschen aus Däfern, vom Ebersberg, aus Hohnweiler und Lippoldsweiler, die bereit sind, uns an einem Dezemberabend ihr Fenster zu öffnen. Die Geschichten und ein Liedblatt für alle Abende werden vorbereitet. An diesem Abend wollen wir sie verteilen und das Vorgehen für den lebendigen Adventskalender besprechen.

Ich freue mich auf Sie und hoffe, es gelingt uns, wieder  23 Fenster- Öffner-Innen zu finden

Ihre Renate Dinda