Katholische Seelsorgeeinheit Weissacher Tal

Am Freitag, 11. November 2011, trafen sich ca. 120 Kinder und Erwachsene um gemeinsam das Fest des Heiligen Martin zu feiern.

Die Feier begann mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche. Die Konfirmandinnen spielten und erzählten eines der wichtigsten Erlebnisse des Heiligen Martin, das seinem Leben eine entscheidende Wende gab: Martin, römischer Soldat, war in eisig kalter Nacht zu Pferd unterwegs, als er einen Bettler am Wegrand sitzen sieht. Um die Not des Bettlers zu lindern, teilt Martin seinen Mantel mit ihm. Gern ließen sich die Kinder von Spiel, Liedern und Gebeten einfangen.

Danach zogen alle mit ihren bunten leuchtenden Laternen, voran unser St. Martin auf seinem Pferd und unter dem sicheren Geleit der Ebersberger Feuerwehr, zur katholischen Kirche. Im Gemeindezentrum gab es zum Abschluss für alle Gebäck und wärmenden Kinderpunsch.

Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ allen Beteiligten, Helferinnen und Helfern.