Katholische Seelsorgeeinheit Weissacher Tal

Nicht den Berg, sondern das Spiel. Wenn nein, kann ihnen geholfen werden. Auch bei zahlreichen anderen Spielen.

Der niederländische Kulturanthropologe Johan Huizinga schreibt in seinem Hauptwerk Homo ludens: „Spiel ist eine freiwillige Handlung oder Beschäftigung, die innerhalb gewisser festgesetzter Grenzen von Zeit und Raum nach freiwillig angenommenen, aber unbedingt bindenden Regeln verrichtet wird, ihr Ziel in sich selber hat und begleitet wird von einem Gefühl der Spannung und Freude und einem Bewusstsein des ‚Andersseins‘ als das ‚gewöhnliche Leben‘.“

In diesem Sinne lädt der Dipl. Pädagoge Roland Peyer in der Adventszeit zu einem Nachmittag der Brettspiele ein, einem Moment des Andersseins in der weihnachtlichen Vorbereitungszeit, einem Weg, anderen anders zu begegnen.

Bringen Sie bitte Spielfreude und ggf. Spielfreunde aber auch Gutsle mit, die Spiele werden gestellt, können aber auch mitgebracht werden.

Auch wenn er sich eher aufs Theaterspielen bezieht, so hat Schiller doch auch bei Brettspielen recht, wenn er feststellt: „Denn der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“

Mensch kann man sein am Samstag, den 17.12. ab 15:30 Uhr im katholischen Gemeindezentrum in Allmersbach.