Katholische Seelsorgeeinheit Weissacher Tal
Am Sonntag ist der Kirchengemeinderat der katholischen Kirchengemeinde Herz Jesu, Auenwald-Althütte, gewählt worden. Dem Gremium gehören jetzt folgende Personen an: Martin Boos, 38, Diplomingenieur, Auenwald; Roswitha Haug, 57, Hausfrau, Auenwald; Josef Jochem, 47, Fensterbauer, Althütte; Agnes Kramer, 40, Diplomverwaltungswirtin, Auenwald; Josef Nowotny, 65, Maler, Auenwald; Regine Pscheidl, 48, Lehrerin, Auenwald; Steffen Reik, 18, Schüler, Althütte; Frank Scharer, 39, Industrieelektroniker, Althütte; Dieter Seiter, 47, Informatiker, Auenwald; Joachim Wolf, 39, Diplomverwaltungswirt, Auenwald.
Wie Dekan Wolfgang Kraus, Weissach im Tal, mitteilt, lag die Wahlbeteiligung bei knapp 16 Prozent. Insgesamt waren 1692 Katholiken wahlberechtigt.

Die Kirchengemeinderatswahlen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart hatten zwar schon am 11. März stattgefunden (wir berichteten). Aber in Ebersberg hatte es eine Ausnahme gegeben. Denn die Gemeinde hatte nicht genügend Bewerber für das Ehrenamt begeistern können. Deshalb hatte sie die Verschiebung der Wahl beantragt. Der Antrag wurde vom bischöflichen Ordinariat in Rottenburg genehmigt. Bis zur Wahl am Sonntag blieb der alte Kirchengemeinderat in der Verantwortung.

Generell benötigt man ein Drittel mehr Kandidaten, als es Plätze im Gremium gibt. Mit Ausnahmegenehmigung können es auch weniger sein, es müssen jedoch immer mindestens zwei Köpfe mehr sein als es Plätze gibt. Diese zwei Köpfe mehr hatte die Gemeinde letztlich auch gefunden.