Der Arbeitskreis Erwachsenenbildung lädt in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung  Rems-Murr e.V. herzlich ein:

Europa im Wandel – Welt im Umbruch

Lichtbildervortrag von Prof. Dr. Werner Mezger,
Universität Freiburg i. Br.

Freitag, 15. April 2016, 20.00 Uhr
Kath. Gemeindehaus Allmersbach im Tal, Heutensbacher Str. 37

 

Prof. Dr. Werner Mezger, bekannt durch zahlreiche Buchveröffentlichungen sowie Rundfunk- und Fernsehsendungen, nimmt die kulturelle Dimension des vereinten Europa in den Blick und geht vor diesem Hintergrund auf die Entwicklungen der letzten Monate ein.

Eintritt: 4 €
Falls Sie eine Mitfahrgelegenheit wünschen, wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro in Weissach, Tel. 51211

Der Vortrag stellt die kulturelle Dimension des vereinten Europa in den Mittelpunkt und geht vor diesem Hintergrund auf die Entwicklungen der letzten Monate ein. Er beginnt mit Fragen nach den geistigen Wurzeln Europas, zeichnet die verschiedenen Europavorstellungen von der Antike bis in die Gegenwart nach und bilanziert den aktuellen Befund: Was wird heute unter Europa verstanden? Welche Europakonzepte gibt es? Wo endet Europa im Osten? Wie überschneiden sich Nationalstaaten und Kulturregionen? Mit welchen Widersprüchlichkeiten lebt Europa? Wie viel Trennendes, wie viel Gemeinsames bildet die Basis Europas? Gibt es eine europäische Identität bzw. lässt sich diese jemals schaffen? Welche Rolle spielt der EURO? Ist er Bindemittel oder Spaltpilz im Prozess der europäischen Integration? Und nicht zuletzt geht es um die aktuellen Fragen: Welche Auswirkungen haben die gewaltigen Ströme von Flüchtlingen, die in Europa ein sicheres und besseres Leben suchen?
All dies wird anhand von konkreten Beispielen und mit vielen Bildern erörtert, wobei es neben dem geschichtlichen Rückblick und der Beschreibung der momentanen Verhältnisse auch um Europas Zukunft geht. Durch Migration, Mobilität, Globalisierung, digitale Vernetzung und ökonomische Extremlagen macht Europa derzeit einen dramatischen Kulturwandel durch. Und da Heimat und Welt auf das Engste zusammenhängen, bleibt unser eigener Lebensraum von diesen Entwicklungen nicht unberührt: Wir sind davon alle betroffen.

Dr. Werner Mezger ist Professor für Europäische Ethnologie an der Universität Freiburg und Direktor des Freiburger Johannes-Künzig-Instituts für ostdeutsche Volkskunde. Einem großen Publikum ist Prof. Dr. Werner Mezger durch zahlreiche Rundfunk- und Fernsehsendungen bekannt.

Plakat herunterladen...