Zum dritten Mal verbinden wir den Erntedank Sonntag mit einem gemeinsamen Essen, bei dem die Gaben des Altars mitverwendet werden und zusammen gekocht wird.

An diesem Erntedank Sonntag war der Altar in unserer Althüttener Kirche wieder reichhaltig mit Obst, Brot, Wein, Gemüse und Blumen, teils aus unseren Gärten, geschmückt. Diese Gaben zeigen Gottes Güte, der die Menschen mit so Vielem beschenkt - und regen die Menschen zum Danken an, was wir im Gottesdienst mit schönen Dankesliedern zum Ausdruck brachten. Besonders ergreifend war der Kanon: „Lobe den Herrn meine Seele” der in unserer kleinen Kirche gut zum Klingen kam. Die Predigt von Pfarrer Müller gab mit eindringlichen Worten Mut im Alltag das Christsein zu leben und immer wieder neu an zu fangen oder um zu kehren.



Am Anschluss an den Gottesdienst wurden die Gaben zum Fertigstellen des Essens verwendet. Jeder der wollte und ein Messer und ein Brettchen in die Hand bekam durfte helfen. So wurde gemeinsam in der Küche geputzt, geschält und geschnippelt. Tomatensalat und Butterbrot überbrückte das Warten und es gab Zeit für anregende Gespräche. Bald konnte das Gemüse in der leckeren Fleischbrühe gargekocht und dann die Gemüsesuppe gegessen werden. Zusätzlich gab es noch eine pikante Kürbissuppe.

Freudig überrascht waren wir, dass so viel Leute kamen und sich auch einige, nach dem Wortgottesdienst in Ebersberg, zu uns gesellten. Mit den Spenden, die für das Essen und die Getränke gesammelt wurden, konnten wir die Ortskaritas mit einem ansehnlichen Betrag unterstützen. Herzlichen Dank auch für die gespendeten Gaben für den Altar.

G. Scharer


HERZLICHEN DANK AN ALLE, DIE ZUR GESTALTUNG DER WUNDERSCHÖNEN ERNTEDANK-ALTÄRE IN EBERSBERG UND ALTHÜTTE BEIGETRAGEN HABEN!