Der Arbeitskreis Erwachsenenbildung lädt herzlich ein:

 

Freitag, 31. Mai 2019, 19.30 Uhr,
Kath. Gemeindezentrum Allmersbach im Tal

Ein junges Mädchen mit einer besonderen Gabe steht im Mittelpunkt des gezeigten Spielfilms, der das schon häufig beschriebene „Wunder von Lourdes“ im historischen Ambiente eindrucksvoll erzählt. Bernadette, persönlich ehrlich beseelt von dem, was ihr wiederfahren ist, frei von Interessen der Vorteilsnahme wird zum Spielball von Intrigen und Machenschaften unter dem Deckmantel von Glauben und Pflichterfüllung.

Der Spielfilm inszeniert die Ränkespiele sehr spannend, stellt Bernadette zum Glück Helfer und Unterstützer zur Seite und bemüht sich um eine Sichtweise des engen Umfeldes der Hauptfigur aus verschiedenen Blickwinkeln. Vor allem vermag er einfühlsam wiederzugeben, wie sich die junge Frau in ihrer Lebenslage fühlt und das ist nicht zuletzt der treffenden Inszenierung sowie dem überzeugenden Schauspiel der Hauptfigur zu verdanken. Immer wieder aufs Neue besinnt sie sich auf sich selbst und tritt mit innerer Stärke Zweiflern und Widersachern entgegen. Jenseits aller religiösen Bezüge ist sie so das Vorbild eines mutig handelnden Mädchens, das fest zu seiner Überzeugung steht.

Quelle: kinofilmwelt.de


„FilmVesper“, das heißt:

  • Bei einem gemütlichen Vesper und Getränken
  • gemeinsam einen Film schauen und
  • mit Hintergrundinformationen
  • über den Film ins Gespräch zu kommen.

Eintritt frei!