Unter dem Motto „Kindern Halt geben. In der Ukraine und weltweit.“ machten sich die Sternsinger in der Zeit zwischen Weihnachten und dem Dreikönigsfest in unserer Seelsorgeeinheit, wie überall in Deutschland dafür stark, Kindern in ärmeren Ländern eine bessere Chance für einen guten Start ins Leben zu geben. Wegen der Ausgangsbeschränkungen durften die Sternsinger und ihre Begleiter den Segen Gottes leider nicht persönlich in die Häuser und Wohnungen unserer Gemeinden bringen, sondern nur einen Gruß in die Briefkästen einwerfen.

Wir danken den Sternsingern und allen, die im Hintergrund Unterstützung geleistet haben, herzlich dafür, dass sie trotz der Beschränkungen die Aktion möglich gemacht haben. Vielen Dank auch für die Mitwirkung im Familiengottesdienst am Dreikönigstag.

Ein Spendenergebnis können wir leider in diesem Jahr nicht veröffentlichen, da es auch möglich war, direkt an das Kindermissionswerk zu spenden. Herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern, die die Sternsingeraktion unterstützt und damit dazu beigetragen haben, dass das Kindermissionswerk seine Arbeit fortführen kann!